Landesmusikgymnasium Rheinland-Pfalz

Kategorie Archiv: Startseite


Born_Xmas_Special2017

Walter L. Born´s X-Mas-Special

(Born, 16.11.2017) Alle Jahre wieder… tönt es aus allen Lautsprechern, in allen Kaufhäusern klingen die Glöckchen so süß und good old Santa bekommt wie jedes Jahr wieder gehörig Stress auf seine alten Tage. Wer eben diesem für ein paar unterhaltsame Stunden mal entgehen möchte, der ist genau richtig bei Walter’s X-Mas-Special. Der Pianist Walter L. Born bietet nun schon seit über zehn Jahren in der Vorweihnachtszeit ein immer wieder unterhaltsames und abwechslungsreiches Programm rund um die Themen Winter, Advent und Weihnachten. Dabei kommen auch besinnliche Momente nicht zu kurz, jedoch stehen Spaß und weihnachtlicher Humor an erster Stelle bei diesen Veranstaltungen. Zusammen mit der überregional bekannten Sängerin Nicole Jost werden in diesem Jahr unter dem Motto „Joy to the world – a very special Christmas“ Advents- und Weihnachtslieder aus aller Welt, lustige Gedichte, spaßige Einlagen und nicht zuletzt das traditionelle X-Mas-Special-Rätsel zum Besten gegeben.

Das Programm in diesem Jahr hält neben altbewährten Klassikern auch viele neue Songs bereit, allesamt eigens von Walter L. Born arrangiert. Begleitet werden die beiden heimischen Musiker von Anne-Kathrin Pörtner, eine Ehemalige des Landesmusikgymnasiums in Montabaur.

 

 

Vorübergehend telefonisch nicht erreichbar

(SAL, 14.11.2017) Am Freitag, den 17.11.2017 soll unsere Telefonanlage auf IP-Technik umgestellt werden. Es ist daher möglich, dass das Landesmusikgymnasium an diesem Tag über das Festnetz vorübergehend nicht erreichbar sein wird.

Grafik: Julia Depis

Anti-Mobbing-AG am LMG

(SÜR, 13.11.2017) Du fühlst dich von Mitschülern, Lehrern, etc. gemobbt? Du beobachtest, dass ein Mitschüler zum Außenseiter gemacht wird? Beleidigungen und Ausgrenzung sind ein bedeutendes Thema für Dich?  Sprich uns an!!

Wir, die Anti-Mobbing-AG am LMG, möchten Unterstützer bei konkreten Mobbingverdachtsfällen sein, aber auch für Informationen zum Thema Mobbing / Cyber-Mobbing und Präventionsangebote zur Verfügung stehen.

Falls Du also eine Frage zum Thema hast oder dich selbst betroffen siehst, melde dich einfach bei uns:

Alexander Fritzen, Christian Jeuck , Sabine Melchiori, Marcus Schürings

 

Dich interessiert das Thema und du möchtest aktiv an der AG teilnehmen – auch dann bitte einfach auf uns zukommen!

 

Grafik:  Julia Depis

Tag der offenen Tür am LMG erreicht neuen Besucherrekord

(MEL, 12.11.2017)  Ein bunter und repräsentativer Querschnitt der pädagogischen Arbeit am LMG bot sich den zahlreich erschienenen Kindern und deren Eltern am Infotag am vergangenen Samstag. Sowohl der Instrumental- als auch der Gymnasialbereich stellten sich vor und viele Aktivitäten luden Grundschulkinder zum Mitmachen ein. So durften Proben und Instrumentalunterricht besucht, Instrumente ausprobiert und an den Computern gearbeitet werden, die nicht nur im Fach Musik die Medienkompetenz stärken sollen. Zudem gab es reichlich Gelegenheit zu individueller Beratung und Einzelbetreuung durch die Musik- und Instrumentallehrer – ein Angebot, von dem insbesondere musikalisch hochbegabte Seiteneinsteiger aus Nah und Fern enorm profitieren konnten.

Dass das LMG besonderen Wert legt auf die Balance zwischen musikalischer und Allgemeinbildung, demonstrierten die Gymnasialfächer u.a. in Form landeskundlicher Spiele und Speisen, diversen Vorträgen und Ausstellungen von Schülerarbeiten sowie naturwissenschaftlicher Experimente zum Anfassen / Mitmachen. In nachhaltiger Erinnerung wird den Schülerinnen und Schülern sicherlich der brennende Mülleimer bleiben, der trotz Löschdecke aus Sicherheitsgründen auf dem schnellsten Weg (aus dem Fenster) evakuiert werden musste …

Die Publikumsresonanz war in diesem Jahr außerordentlich hoch. Besonders wertgeschätzt wurde allenthalben die gute Organisation des Informationstages sowie die freundliche, familiäre Atmosphäre, die der Schule nicht ohne Grund immer wieder bescheinigt wird. Auch Schulleiter Richard Moser unterstrich dies in seinem Einführungsvortrag, indem er mit dem bewegenden, von Henner Peda konzipierten und zusammengestellten Jubiläums-Video „25 Köpfe“ ehemalige Schüler des LMG sprechen ließ, die als gestandene Persönlichkeiten, obwohl in aller Welt verstreut, sehr lebendig ihre Dankbarkeit und Verbundenheit mit ihrer ehemaligen Schule zum Ausdruck bringen.

Auch alle Vorstandsmitglieder des Vereins der Ehemaligen, Freunde und Förderer (VEFF) sowie die Vertreter des Schulelternbeirats ließen es sich nicht nehmen, sofort Kontakte mit den neuen interessierten Eltern zu knüpfen und sich auszutauschen. Vor allem aber die Schülerinnen und Schüler selbst trugen ganz wesentlich zum Gelingen der Veranstaltung bei, indem sie mit großer Offenheit und Hilfsbereitschaft als Scouts, Kinderbetreuer und kompetente Führer durch ihre Schule Einsatz zeigten und nicht zuletzt fürs leibliche Wohl sorgten. Ihnen und dem gesamten Kollegium ein herzliches Dankeschön!

 

 

 

Schulbesuch von Landtagsabgeordneten

(BEU, 11.11.2017) Im Fach Sozialkunde registrieren wir immer wieder großes Interesse vieler Jugendlicher für die Rolle der Politik bei der Lösung gesellschaftlicher Aufgaben, auch weit über die Unterrichtsthemen und unsere zeitlichen Möglichkeiten von gerade ‘mal zwei Wochenstunden hinaus.

Deshalb ergreifen wir gerne Gelegenheiten, uns dieser oft schwer zu verstehenden Politik anzunähern und mit den Menschen ins Gespräch zu kommen, die sie gestalten und verantworten, den Politiker/innen. Auch dieses Jahr nutzten wir deshalb das Angebot von Abgeordneten des Landtags, uns um den landesweiten Schulbesuchstag am „Schicksalstag der deutschen Geschichte“ am 9. November zu besuchen, um – so das Angebot – mit unseren Schüler/innen „ins Gespräch über die Grundwerte, aber auch über die Probleme der Demokratie zu kommen, über die Lehren aus der Geschichte zu diskutieren und für mehr Beteiligung am politischen Leben zu werben“.

MdL Uwe Junge (AfD), MdL Gabi Wieland (CDU), MdL Tanja Machalet (SPD), Richard Moser

MdL Uwe Junge (AfD), MdL Gabi Wieland (CDU), MdL Tanja Machalet (SPD), Richard Moser

So konnten wir am 10. November 2017 im Sozialkundeunterricht der gesamten Jahrgangsstufe 11 mit den MdL Frau Gabi Wieland (CDU), Frau Tanja Machalet (SPD) und Herrn Uwe Junge (AfD) ein breites politisches Spektrum begrüßen. In zwei kurzweiligen Schulstunden legten die Gäste einleitend ihre eigene politische Sozialisation dar, schilderten ihre Arbeit als Landtagsabgeordnete und sparten dabei auch den manches Mal kontroversen demokratischen Dialog zwischen den Parteien und innerhalb der jeweils eigenen Partei nicht aus.

So richtig interessant wurde es für Viele dann bei den Fragen der Schüler/innen zu den Standpunkten der drei Parteien bzw. ihrer anwesenden Vertreter/innen zu den verschiedensten Themen:

  • Welche Gründe und Programminhalte führten dazu, dass die drei Politiker/innen sich für ihre jeweilige Partei entschieden und jetzt als Landtagsabgeordnete sogar hauptberuflich für sie arbeiten?
  • Wie erklären sich die Unterschiede zwischen den Ergebnissen der „Juniorwahl“ an unserer Schule mit z.B. 31% für die Grünen und 0,5% für die AfD und der tatsächlichen Bundestagswahl im September 2017 (Grüne 8,9%, AfD 12,6%)?
  • Was haben die etablierten Parteien falsch gemacht, dass so viele Menschen die AfD gewählt haben? Oder was hat die AfD besser gemacht?
  • Welche Bedeutung hat für eine Partei der Wahlkampf? Und welche Bedeutung haben Wahlkampfaussagen bei Koalitionsverhandlungen?
  • Wie kann ich mich als Erstwähler/in bei nach außen teilweise kaum noch sichtbaren programmatischen Unterschieden der großen Parteien bei der Wahl für eine Partei entscheiden?
  • Vertreten Abgeordnete ihre eigene Überzeugung auch gegen die Mehrheitsmeinung in der eigenen Partei?
  • Stimme es, dass eine Gesellschaft sich über den Umgang mit ihren schwächsten Mitgliedern definiere?
  • Wie ist die Position zu der diskutierten „Jamaika-Koalition“ oder zu auch schon ins Gespräch gebrachten Neuwahlen?

MdL Uwe Junge (AfD), MdL Gabi Wieland (CDU), MdL Tanja Machalet (SPD)

MdL Uwe Junge (AfD), MdL Gabi Wieland (CDU), MdL Tanja Machalet (SPD)

In großer Offenheit stellten die Parteivertreter/innen ihre teils doch recht gegensätzlichen Standpunkte und ihre Interpretation der angesprochenen gesellschaftlichen Probleme dar. Einmütig betonten sie aber, dass die Politik „die Sorgen der Wähler/innen ernster nehmen“, „besser zuhören“, ihre Lösungsvorschläge und generell ihre Leitideen „besser erklären“ müsse.

Man kann nur feststellen, dass es den Abgeordneten sehr gut gelungen ist, „ins Gespräch über die Grundwerte, aber auch über die Probleme der Demokratie zu kommen“, und man kann nur hoffen, dass es ihnen und uns Sozialkundelehrkräften gelungen ist, bei unseren Schüler/innen „für mehr Beteiligung am politischen Leben zu werben“. Mit dem jährlichen Besuch der Landtagsabgeordneten sind wir als Schule dabei jedenfalls schon auf einem guten Weg.

 

SVOFahrt2017_05

Concerto grosso und Tigergebrüll am Rhein

Intensivprobenphase des Streichervororchesters ‚Sägewerk’ war ein voller Erfolg

(MEL, 29.10.2017)  Müde aber glücklich und sehr konzentriert schauen die fast 30 Kinder des Streichervororchesters (SVO) aus, als sie am vergangenen Freitag ihren Eltern das Ergebnis der dreitägigen Intensivprobenphase präsentieren. Hinter ihnen liegen aufregende Tage voller Musik, wenig Schlaf und allerhand sonstiger Abenteuer in der wunderbaren Umgebung der Landesmusikakademie Neuwied-Engers. Der Proberaum im Dachgeschoss atmet förmlich Musik und ist auch für unsere Jüngsten schon ein inspirierender Ort für konzentriertes Musizieren – zum Teil bis in die Nacht hinein in Form von Extra-Sessions. Aber auch das Treppenhaus, die Flure und sonstigen Räumlichkeiten laden zu ausgedehnten Tobe-Einheiten zwischen den Proben ein. Der allerbeste und größte Spielplatz ist jedoch ohne Frage das Rheinufer mit unendlich viel Platz für Abenteuer und Mutproben (für die Betreuerin nicht immer ganz entspannend … 😉

Aus meiner Sicht sind die Kinder allesamt über sich hinausgewachsen, haben persönliche Krisen und Heimweh-Attacken bewältigt, aufeinander hören gelernt, sich gegenseitig geholfen und neue Freundschaften geschlossen. Insbesondere für unsere neuen Fünftklässler, die erst seit wenigen Wochen im Orchester spielen, war diese Orchesterfahrt eine ideale Möglichkeit zur Integration und um Hemmungen / Ängste abzubauen. Dass das  Zusammenwachsen des Orchesters sich positiv auf den Klang auswirkt, wurde bei den Proben bereits deutlich hörbar – sowohl das Concerto grosso von A. Corelli als auch der biggest hit ‚Tiger prowl, tiger roar’ bestachen durch beeindruckende Klangfülle und Spielfreude.

K A M I N Z I M M E R K O N Z E R T

Die Kompositions-AG von Wilfried Maria Danner, die Trompetenklasse von Markus Schwind sowie das Ensemble Ars Nova 21 präsentieren ihre Ergebnisse

(MOS, MEL, 23.10.2017)  Die enorme musikalische Bandbreite des LMG wird mit diesem besonderen Konzert erneut unter Beweis gestellt. Das Ensemble „Ars nova 21“, das sich unter der Leitung unseres Trompetenlehrers Markus Schwind sehr erfolgreich mit zeitgenössischer Musik auseinandersetzt, lädt am Donnerstag, 26.10. um 17 Uhr zu einem „Kaminkonzert“ im Kaminzimmer unseres Internats ein.

Zu hören sind Werke prominenter Komponisten des 20. und 21. Jahrhunderts, aber auch Stücke aus der Feder von Schülern aus der Kompositionsklasse unseres Lehrers Wilfried Danner

Es erwartet Sie ein spannendes Programm mit einer großen stilistischen Vielfalt und manch „unerhörten“ Klängen.

Abgeschlossen wird das Programm mit dem 1. Satz aus dem berühmten Trompetenkonzert von Johann Nepomuk Hummel. Das komplette Programm finden Sie hier.

 

Apfelsaft-Aktion_07

In Westerwälder Äpfeln ist Musik drin

Apfelsaft vom Landesmusikgymnasium finanziert Reise in die deutsche Vergangenheit

(MEL, 02.10.2017)  Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 des LMG haben ungewöhnliche und kreative Lösungen entwickelt, um das Finanzloch für ihre geplante Studienreise nach Auschwitz und Krakau zu stopfen: Sie ernteten diverse Streuobstwiesen ab und organisierten die mobile Westerwälder Saftpresse, die an einem Nachmittag auf dem Schulhof des LMG mehr als 1500 Liter naturreinen, unfiltrierten Apfelsaft presste. Dieser wurde anschließend in „Bag in Box“-Behälter zu 3 oder 5 Litern abgefüllt, worin der Saft zwei Jahre lang haltbar ist.

Ein nicht unerheblicher Teil des Ertrages ist bereits über Vorbestellungen innerhalb der Schulgemeinschaft verkauft worden. Darüber hinaus gibt es Kostproben am Tag der offenen Tür am 11. November zwischen 9 und 14 Uhr und natürlich die Möglichkeit, einen Behälter des hochwertigen heimischen Produkts zu erwerben – und damit eine wichtige Studienreise zu unterstützen.

 

Plakat_Infotag2017

Informationstag am LMG – jetzt mit Zeit- und Raumplan

(MEL, 28.09.2017)  Am Samstag, dem 11.11.2017 öffnet in der Zeit von 9 bis 14 Uhr das Landesmusikgymnasium Rheinland-Pfalz in Montabaur seine Pforten. An diesem Vormittag sind alle interessierten Eltern und ihre Kinder herzlich eingeladen, die Schule näher kennenzulernen. Sowohl der Instrumental- als auch der Gymnasialbereich stellen sich vor und viele Räume stehen offen. Zahlreiche Aktivitäten laden Grundschulkinder zum Mitmachen ein, z.B. dürfen Instrumente ausprobiert oder/und an den Computern gearbeitet werden, die nicht nur im Fach Musik die Medienkompetenz stärken sollen. Auch zahlreiche Ensembles bieten Einblick in ihre Probenarbeit. Viele Lehrerinnen und Lehrer werden als Ansprechpartner für alle Fragen rund um die Schule im Allgemeinen („Ist das LMG die richtige Schule für mein Kind?“) und das Anmeldeverfahren im Besonderen bereit stehen. 

Dass das LMG besonderen Wert legt auf die Balance zwischen musikalischer und Allgemeinbildung, demonstrieren die Gymnasialfächer in Form kleiner Theaterproduktionen, naturwissenschaftlicher Experimente, diversen Ausstellungen zu unterrichtsrelevanten Themen sowie Dokumentationen über Berufspraktika.

Nicht zuletzt wird es auch Einblicke geben in das Internatsleben und dessen Struktur sowie in das individuell angepasste Konzept der Ganztagsschule in Angebotsform. Dies wird insbesondere durch die überschaubare Größe der Schule und deren familiärer Atmosphäre getragen.

Das Landesmusikgymnasium nimmt ab Klasse 7-11 auch gerne interessierte Seiteneinsteiger auf, insofern es die Kapazitäten zulassen und die nötigen Aufnahmebedingungen erfüllt werden. Auch dazu gibt es an diesem Tag der offenen Tür umfassende Informationen und die Möglichkeit der Kontaktaufnahme mit den jeweiligen (Instrumental-)Lehrern. Hier liegt die Priorität eindeutig auf dem  musikalisch-praktischen Aspekt. Lücken in der Musiktheorie, die beim Seiteneinstieg fast die Regel sind, werden im ersten Jahr durch begleitende Stützkurse aufgearbeitet.

Die Schulgemeinschaft freut sich über zahlreiche Interessenten und darauf, Einblicke in ihre breit gefächerten Arbeitsprozesse geben zu können.

Wichtige Informationen zur Anmeldung am LMG finden Sie unter der Rubrik „Service“  => „Anmeldung“.

 

Einen detaillierten Zeit- und Raumplan des Infotags finden Sie hier.

Die Infobroschüre für das Jahr 2017 finden Sie hier.

 

Impressionen von vergangenen Informationstagen finden Sie hier.

JugendEnsemleNeueMusik_2017

Jugend goes Neue Musik

Herbstkonzert des JugendEnsembleNeueMusik Rheinland-Pfalz/Saar

(Landesmusikrat / MEL, 26.09.2017)  Nach sehr erfolgreichen Konzerten anlässlich des OPENING 17-Festivals in Trier erarbeitet das JugendEnsembleNeueMusik Rheinland-Pfalz/Saar (JENM) im Herbst während seiner 40. Arbeitsphase ein neues Programm. Mit Terry Rileys „Tread on the Trail“ (1965; rev. 2000), Frederic Rzewskis „Coming Together“ (1971) und John Cages „Five“ (1988) widmet sich das JENM Werken bedeutender Vertreter der Moderne. Die künstlerischen Ergebnisse dieser Arbeitsphase werden in einem Herbstkonzert am 27. Oktober 2017 um 19.30 Uhr im Neuen Schloss in Simmern präsentiert.

Das JENM wird zu einem nicht unerheblichen Teil von derzeitigen und ehemaligen SchülerInnen des LMG mitgetragen. In dieser Herbst-Arbeitsphase spielen mit: Florian Jakob und Christina Hammes (beide Flöte), Sophie-Marie Kemnitzer und Felicitas Lock (beide Violine), Joelle Lieser und Alina Schiffels (beide Schlagzeug) und Lena Quernes (Klarinette).

Arbeitsphase wie Konzert stehen in engem Zusammenhang eines Kooperationsprojekts mit der rheinland-pfälzischen Partnerregion Burgund in Frankreich: Im Frühjahr 2018 ist das JENM an das Conservatoire in Chenôve/Grand Dijon eingeladen, zusammen mit der dortigen Tanzklasse von Dominique Larcher gemeinsame Auftritte zu gestalten.

Das außergewöhnliche und hochkarätige Konzert ist eine Veranstaltung der Stadt- und Verbandsgemeinde Simmern in Kooperation mit ,,CulturisSIMo“. Karten und weitere Infos zu diesem Konzert finden Sie unter: Tourist-Information im neuen Schloss Simmern, Tel.: 06761-837-297 bzw. unter tourist-info@vgvsim.de (www.simmern.de). Die Eintrittspreise betragen 12,00 €, ermäßigt 10,00 € im Vorverkauf; an der Abendkasse 14,00 €, ermäßigt 12,00 €; für Schüler und 
Studenten: 10,00 €.