Landesmusikgymnasium Rheinland-Pfalz

IMG_9094

Berufs- und Studieninformationsabend am LMG: Einblicke und Austausch für die Zukunft

IMG_9095(GEC, 01.07.2024) Am Donnerstag, den 27.06., fand am Landesmusikgymnasium (LMG) ein Abend zur Berufs- und Studieninformation für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 11 und 12 statt. Auch einige SchülerInnen aus den Klassen 9 und 10 nahmen an der Veranstaltung teil. Dieses Mal konnten wir 14 Referentinnen und Referenten begrüßen, die unterschiedliche Berufsbereiche vorstellten. Die vorgestellten Berufe und Studiengänge deckten alle üblichen Bereiche an Berufstypen ab: handwerklich-technisch, künstlerisch-kreativ, sozial-pflegerisch und kaufmännisch-verwaltend.

IMG_9090Besonders erfreulich war, dass die meisten ReferentInnen selbst ehemalige SchülerInnen des Landesmusikgymnasiums waren und ihre Erfahrungen teilen konnten. Sie berichteten, welche Kompetenzen und Fähigkeiten sie aus ihrer Schulzeit und insbesondere durch die Musik – sei es im Einzelunterricht am Instrument, in den vielfältigen Ensembles, bei Konzertauftritten und -reisen oder auch in der Vorbereitung dieser Events – für ihr späteres Berufsleben mitnehmen konnten.

In drei aufeinanderfolgenden Vortragsdurchgängen besuchten die Jugendlichen die Vorträge ihrer Wahl und konnten sich so zu ihren Wunschthemen individuell und aus erster Hand informieren. Neben dem reinen Vortrag blieb immer etwas Zeit für Nachfragen und einen intensiven Austausch. Eine Übersicht zu allen Vorträgen des Abends ist in der folgenden Abbildung ersichtlich.

 

Beschreibung

ReferentIn

Musik unterrichten – Musiklehrer werden

Christian Eberz (Musiklehrer am Gymnasium Mühlheim-Kärlich, Leitung Big Band Mühlheim)

Musik – mehr als ein Hobby: Freier Musiker

Felix Hastrich (Pianist, Komponist, Leitung von Musikvereinen und Chören…)

Berufsmusiker

Christoph Engers (Pianist und Klarinettist beim Musikkorps der Bundeswehr Siegburg)

Tontechnik

Marcus Radke (Tonmeister)

Event-Management und -Gastronomie

Oliver Krämer (Event-Gastronom, Leitung Young Harmonic Brass, City Manager Montabaur)

Musik und Management

Emanuel Werres (Manager der Musikhochschule Trossingen, Leitung Zentrum Konzert und Veranstaltungen)

Personalmanagement

Anna Heisig (Personalerin)

Finanzdienstleistungen

Felipe Cardoso-Kircher (Finanzberatung beim Unternehmen tecis)

Steuerberatung

Simon Schwickert (Steuerberater)

Journalismus

Madeleine Sabel (Moderatorin, Journalistin)

Tiermedizin

Lea Münzer (Pferdewirtin und angehende Veterinärmedizinerin)

Sportmedizin und sportwissen. Studiengänge

Cosima Schmitt (Sporttherapeutin in einer psychiatrischen Klinik)

Polizei – Einsatz mit vielfältigen Perspektiven

Johanna Wengenroth (Polizeiinspektion Montabaur)

 

IMG_9086Die MSS-SchülerInnen, die aufgrund der eng getakteten Zeitplanung der Vorbereitung der Stufenkonzerte zunächst noch erschöpft wirkten, tauten in den einzelnen Workshops auf und stellten vielfältige Nachfragen, interessierten sich für Voraussetzungen und Möglichkeiten und waren beeindruckt von den nicht immer sehr geradlinigen Werdegängen der ReferentInnen.

Aber auch die Ehemaligen sowie die externen ReferentInnen waren inspiriert und begeistert vom intensiven Austausch und den intelligenten Nachfragen, sodass die einzelnen Workshopslots teilweise auch etwas länger dauerten.

Einen schönen Abschluss bildete der kurzweilige Austausch im Kaminzimmer bei einem von der Küche im Internat vorbereiteten kleinen Imbiss, bei dem die Ehemaligen sich besonders freuten, noch einmal die Schul- und Internatsräume wieder zu entdecken.

IMG_9091Die Organisatoren des Abends, Frau Sabrina Gecks und Herr Alexander Fritzen, nehmen den Abend ebenfalls sehr positiv wahr und erleben ihn als einen wichtigen Baustein in der individuellen beruflichen Entwicklung der SchülerInnen am LMG. Er bietet den SchülerInnen wertvolle Orientierungshilfen und eröffnet ihnen vielfältige Möglichkeiten zur aktiven Gestaltung ihrer Zukunft – besonders durch die inspirierenden Geschichten und die persönliche Verbundenheit der Ehemaligen, die diesen Weg selbst erfolgreich gegangen sind. Den ReferentInnen möchte das LMG an dieser Stelle noch einmal einen großen Dank aussprechen und hofft auf ein Wiedersehen…spätestens im nächsten Jahr.