Landesmusikgymnasium Rheinland-Pfalz

Olga Karpusina


In Lettland geboren, begann Olga Karpusina im zarten Alter von sechs Jahren ihre musikalische Laufbahn auf der Violine. 6 Jahre später hat sie angefangen Kontrabass zu spielen. Es folgten zahlreiche und erfolgreiche Wettbewerbe, Studium an der Lettischen Musikakademie J.Vitols und die Einstellung als Solo-Kontrabassistin im Kammerorchester der Lettischen Philharmonie Riga.

Das DAAD-Stipendium brachte sie im Jahr 1993 nach Deutschland, wo sie an der Kölner Musikhochschule ihr Aufbaustudium mit „Auszeichnung“gemacht hat. Zwischen 1995 und 1999 hat Olga Karpusina als feste Aushilfe beim Gürzenich-Orchester Köln, Staatsoper Hamburg und Ensemble Modern gearbeitet und unter folgenden Dirigenten und Solisten gespielt: Wolfgang Sawallisch, Pierre Boulez, Gerd Albrecht, Fabio Luisi, Semyon Bychkov, Anne-Sophie Mutter, Sol Gabetta, Daniel Hoppe, Mischa Maisky, Sabine Mayer und vielen anderen. Außerdem war sie kammermusikalisch mit dem Frankfurter Bass-Quartett und Martin Stadtfeld tätig.

Im Jahr 1999 hat sie eine feste Stelle als stellvertretende Solobassistin beim Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz bekommen. Seit 2003 wurde sie in diesem Orchester Solobassistin.

Seit Februar 2016 unterrichtet sie als Intrumentallehrerin im Fach Kontrabass am Landesmuikgymnasium in Montabaur.

9860-5x7